SKV 1982 Nieder-Oberrod e.V.
Home
Wir über uns
Vorstand/Mitarbeiter
SKV-News
Mitglied werden
Tischtennis
Interner Bereich
Meldebogen
Fotos allgemein
Spielerfotos
Damen Sondertraining
Spielberichte
Saison 2012/2013 M1
Saison 2012/2013 M2
Fun am 16.05.2015
Saison 2015/2016
Saison 2016/2017
Vereinsmeisterschaft
Bezirkspokal 2015
Pokalsieger 2014
Chronik
Pokal 2015/2016
Lauftreff
Kontakt-Formular
Damenturnen
Herrengymnastik
Garde- und Showtanz
Boule
Veranstaltungen
Neuigkeiten
Fotoalbum
Gästebuch
Anfahrt
Umfrage
Datenschutz
Links
Impressum / Kontakt


Besucher
seit 01.02.2013

 

Spiel "Rod-Hahn" am 23.08.2012

Gestern hat unsere zweite Mannschaft ihr erstes Spiel bestritten. Und es war nach der langen Spielpause ein wirklich gutes und spannendes Spiel. Wir verloren zwar mit 5:9 aber der eine oder andere Punkt wäre drin gewesen.

So fing das Doppel Gabi/Claudia ganz gut an und steigerten sich von Satz zu Satz bis in den dritten Satz ... dort hatten sie sogar Satzball und hatten Pech mit einem Kantenball und verloren diesen dann in der Verlängerung mit 15:17. Im zweiten Doppel (Thomas H./Clemens) fing es sehr gut an und sie gewannen den ersten Satz mit 11:6. Aber in den Sätzen zwei und drei lief nichts zusammen. Den vierten Satz konnten sie dann wieder klar für sich entscheiden so dass der fünfte Satz die Entscheidung bringen musste. Schnell lagen sie mit 7:3 in Führung und sahen schon wie der sichere Sieger aus. Aber wie es halt im Tischtennis ist, spielt hier auch der Kopf eine große Rolle. Es lief dann nichts mehr und sie konnten keinen Punkt mehr machen und die Gegner gewann den fünften Satz mit 11:7. Im dritten Doppel bestritt Dennis neben Martin sein erstes Spiel für uns und das hat er schon sehr gut gemacht. Den ersten Satz konnten sie knapp mit 11:9 gewinnen. Die Säte zwei und drei verloren sie knapp mit jeweils 8:11. Nur im vierten Satz lief bei beiden nichts mehr.

Im ersten Paarkreuz von Hahn standen zwei Materialspieler und hier konnten unser erstes Paarkreuz (trotz starker Bedenken wegen der Noppen) glänzen und ganz stark gespielt. Thomas H und Clemens begeisterten die Zuschauer und gewannen beide Einzel. Martin hatte im ersten Einzel nach starken Sätzen eins und zwei im dritten und vierten Satz die Leistung nicht mehr halten können und sein Gegner gewann diese Sätze so dass auch hier der fünfte Satz herhalten musste. Auch hier lag Martin schon gut in Führung (4:1) ... dann stand es auf einmal 6:7 und er nahm sich ein Time-Out ... und er kam nochmals ran ... doch es reichte nicht ganz und er verlor sein Spiel im fünften Satz mit 10:12. Im zweiten Spiel hatte dann Martin seinen Gegner im Griff und gewann sein zweites Einzel in drein Sätze

Sowohl Gabi wie war Claudia und Dennis hatten gegen ihre starken Gegner sehr gut dagegen gehalten, hatten aber kaum eine Chance ihre Spiel zu gewinnen. Dennis merkte man im ersten Satz noch seine Nervosität an aber er steigerte sich von Satz zu Satz.

So verloren wir dann insgesamt mit 5:9. Anschließend saßen wir mit den Hahner noch zusammen und sie aßen noch eine Kleinigkeit.


Spiel "Rod-Kröftel" am 30.08.2012

Gestern hat unsere zweite Mannschaft ihr Spiel gegen Kröftel nach langem und spannenden Kampf mit 6:9 verloren. Dabei haben sie 6 von 8 5-Satz-Spiele verloren.

Ausführlicher Spielbericht folgt noch....

Spiel "Rod-Hahn" am 02.10.2012

Am Dienstag hat die zweite Mannschaft nach großem Kampf leider mit 7:9 gegen Hahn IV verloren. Ich möchte allen Beteiligten an dem Spiel meine Hochachtung zeigen. Noch am Samstag waren sie nur zu dritt. Dann haben Roland zugesagt spielen zu können und Volker, der am Dienstag erst von einer Geschäftsreise nach Hause gekommen ist und am Mittwoch schon wieder auf Geschäftsreise ist, danke ich besonders; zudem auch beide ein Spiel gewinnen konnten. Toll fand ich auch das Thomas H. beider seiner 5-Satz-Spiele gewinnen konnte. Auch Gabi konnte beide Spiele gewinnen. Auch das Doppel Manfred/Volker haben alles gegeben und nach 0:2 Satzrückstand nochmals auf 2:2 heran gekommen und im fünften Satz erst in der Verlängerung ihr Spiel verloren. Also, insgesamt "Hut ab!" ...

Spiel Rod- Wörsdorf am 02.11.2012

Die zweite spielte dann am Freitag in Wörsdorf. Hier war klar das es eigentlich nicht viel zu holen war. Aber sie spielten sehr gut, mussten aber auch schnell feststellen das sie nicht viel gegen diese starke Mannschaft ausrichten können. Sehr erfreulich war zum einen das Martin und Dennis ihr erstes Doppel gewinnen konnten ... und das in fünf Sätzen! Sehr stark! und das trotz des Handicaps von Martin (immer noch Probleme mit seinem Finger). Aber Dennis spielte in diesem Doppel sehr gut. zum anderen konnte auch Gabi ihr Spiel gewinnen ... und das mit starkem Spiel und nicht mit Glück. Im Anschluss fuhren die Wörsdorfer noch eine deftige Brotzeit auf und wir saßen dann noch lange und aßen hausmacher Wurst, tranken Bier und selbst aufgesetzten Schaps. Schöner Ausklang eines sehr freundschaftlichen Spieles. Das nächste Spiel der zweiten mannschaft ist am Di. den 13.11. zu Hause gegen hausen.

Spiel Rod-Wallbach" am 16.11.2012

Am letzten Freitag holte sich die erste Mannschaft ihren zweiten Sieg gegen die zweite Mannschaft von Wallbach. Und endlich haben wir auch mal alle drei Doppel gewinnen können. Im ersten Doppel (Peter/Stefan) lief es fast drei Sätze lang recht holprig und die Sätze waren eng. Aber im dritte Satz in der Verlängerung lief es Rund und der vierte Satz gewannen wir dann, wie die beiden anderen Doppel, deutlich. Im ersten Spiel von mir lief es zwar gut und ich gewann das Spiel auch aber es hätte sogar noch deutlicher sein müssen. Uwe hatte in seinem ersten Spiel noch Anlaufschwierigkeiten. Dies lag wahrscheinlich daran dass er angeschlagen (mit Erkältung) in dieses Spiel ging und er verlor sein Spiel in fünf Sätzen. Stefan dagegen hatte einen sehr guten Tag und hatte gegen seinen Gegner keine Probleme und spielte stark sein Spiel und gewann in drei Sätzen. Carmen tat sich schwer gegen Schaal aber sie gewann dann doch ihr Spiel in fünf hart umkämpften Sätzen. Martin, der für Ralph spielte, fand nicht zu seinem Spiel und verlor doch deutlich. Jens dagegen hatte keine Probleme mit seiner Gegnerin und kam noch nicht einmal ins Schwitzen. In der zweiten Hälfte des Spieles gewann dann Uwe und ich unsere Spiele doch deutlich so dass der zweite Sieg der Saison schnell unter Dach und Fach war.

Spiel "Rod-Wallbach III" am 20.11.2012

Als ich zu Beginn die Mannschaftsaufstellung der Wallbacher gesehen habe, dachte ich mir: na, das gibt ein langer Abend. Vielleicht springt ein Punkt für uns raus! ... na, und so kam es dann auch ... und es wäre bei etwas mehr Glück sogar ein knapper Sieg drin gewesen. Aber nun von Anfang an:

In den ersten beiden Doppelspiele waren die Spiele doch recht deutlich. Thomas H. und Gabi verloren gegen ein sehr unangenehmes Doppel Bietz/Ziegler doch deutlich in drei Sätze und Clemens/Manfred gewannen deutlich gegen ihr Doppelgegner. Im dritten Doppel war es da schon wesentlich enger. Unser Doppel Martin/Volker hatten noch nie (auch im Training) miteinander gespielt. Und so war es wenig verwunderlich das die ersten beiden Sätze knapp an die Gegner gingen. Aber ab dem dritten Satz konnte man erkennen das es ganz gut funktionierte. Im vierten Satz lagen sie schon mit 5:9 hinten und gewannen dennoch auch diesen Satz in der Verlängerung. Das war es dann .. im fünften ließen sie nichts mehr anbrennen und gewann dieses Spiel. Clemens hatte im ersten Einzel gegen die kurzen Noppen von seinem Gegner Bietz wenig dagegen zu setzen und verlor in drei Sätzen. Thomas konnte gleich seinen ersten Satz gegen den unangenehm spielenden Ziegler knapp gewinnen. Aber da sah man schon das er wieder Schmerzen in seinem Ellenbogen hatte und so konnte er wenig in den Sätzen zwei und drei ausrichten. Aber dann stellte er sein Spiel aufgrund seiner Schmerzen ein wenig um und konnte dann nach starken Kampf die Sätze vier und fünf für sich entscheiden. ´Manfred hatte am Dienstag seinen ganz starken Tag. Dies sah man schon im Doppel. Er war gut drauf und so war es wenig verwunderlich das er sein erstes Einzel locker in drei Sätzen gewinnen konnte. Martin dagegen musste am Dienstag kämpfen. Auch bei ihm meldete sich seine verletzte Spielhand wieder und so dachte er im ersten Einzel schon dass es gar nicht mehr ginge und verlor die Sätze eins und zwei jeweils knapp. Die Sätze drei und vier erkämpfte er sich dann zu seinen Gunsten aber im dritten Satz verlor er neben seinem Glück auch noch sein Spiel. Volker spielte in seinem Einzel in den ersten beiden Sätzen optimal und ganz stark und gewann diese doch deutlich. Doch gleich zu Beginn des dritten Satzes schlichen sich ein wenig mehr eigene Fehler in sein Spiel und damit auch der Faden im ganzen Spiel und er verlor doch deutlich die Sätze drei und vier. Aber im fünften Satz riss er sich wieder zusammen und gewann dann nach starkem Spiel den fünften Satz. Gabi konnte nicht wirklich ein Mittel gegen ihren Gegner finden und so konnte sie nur den zweiten satz gewinnen. So stand des in der Spielmitte 5:4 für uns. Im zweiten Einzel von Thomas konnte er wenig gegen den Materialspieler Bietz tun und verlor sein Spiel. Ähnlich lief es bei Clemens. Auch er verlor seine zweites Spiel deutlich. Martin ließ aber im zweiten Spiel nichts anbrennen und konnte trotz seines Behinderung an der Hand doch deutlich sein Spiel gewinnen. Manfred wie schon im ersten Satz konnte wieder ganz locker sein Spiel gewinnen (ganz stark). Auch Gabi sah im zweiten Spiel wesentlich besser aus und konnte ihr Spiel nach schönen offenen Ballwechseln ihr Spiel gewinnen. Volker dagegen hatte große Probleme mit seinem Gegner und es stand schnell 0:2. Doch dann drehte er das Spiel noch und konnte sich zum Satzausgleich kämpfen. Nun, mit dem Gedanken bei einem Sieg im fünften Satz ist auch das Spiel insgesamt für den SKV gewonnen ging er in der fünften Satz. Beiden Spielern sah man die Nervosität an aber am Ende hatte sein Gegner das Glück auf seiner Seite und das Spiel ging an Wallbach. Nun musste das Abschlussdoppel Clemens/Manfred ran. Aber einen Punkt war uns nicht mehr zu nehmen denn auch in ihrem Spiel hatten sie, wie schon Thomas und Gabi, keine Chance und sie verloren in drei Sätzen.

Spiel "Rod-Bleidensdt" am 28.11.2012

Gestern musste sich die zweite Mannschaft im Spiel gegen Bleidenstadt mit einem 6:9 begnügen. Sie sind aufgrund von krankheitsbedingter Ausfällen nur zu fünft angetreten und Gabi spielte gestern mit ihrer Erkältung. Mit voller Besatzung wären sie wohl mit einem sicheren Sieg nach Hause gefahren. In den Doppel konnte Thomas H. und Manfred einen ungefährdeten Punkt holen. Dagegen kam das Doppel Martin/Dennis nicht ins Spiel und konnten nur einen Satz gewinnen. In den Einzel konnte jeder einen Punkt holen, ja selbst Dennis hatte gestern sein zweites Spiel gewinnen können ... und das in fünf Sätzen. Auch Gabi spielte im ersten Spiel noch sehr gut und hatte ihren Gegner voll im Griff ... im zweiten Spiel konnte sie aber aufgrund ihrer Erkältung nicht mehr .... bei normaler Verfassung hätte sie dieses Spiel auch gewonnen. Bei Manfred war es gestern zwei ganz unterschiedliche Spiele ... im ersten Spiel hatte er seinen Gegner noch gut im Griff aber im zweiten Spiel lief gar nichts. Auch hier wäre normalerweise ein sicherer Punkt drin gewesen. Thomas H. und Martin konnten, zu Freude der gesamten Mannschaft, den unangenehmen Gapp (und das meine ich nicht aus spielerische Hinsicht) schön auseinander nehmen so dass er wieder in einigen Spielszenen ausfallend wurde. Alles in allem war es ein glücklicher Sieg der Bleidenstädter und es gibt ja noch ein Rückspiel.